Das Fenster zur Branche: die 9. Ausgabe der windays am 28. und 29. März 2019 in Biel/Bienne

21.12.2018
Mit den windays, die am 28. und 29. März 2019 zum neunten Mal stattfinden, bietet die Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau Führungskräften von Schweizer Unternehmen sowie der internationalen Fenster- und Fassadenbranche und interessierten Personen aus den Gebieten Architektur und Planung einen Einblick in die neusten Entwicklungen. Der etablierte zweisprachige Branchentreffpunkt findet in Biel/Bienne statt.

Spannende und vielfältige Inhalte

Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen umfassenden Einblick in die Markttrends mit Schwerpunkten aus Praxis und Forschung. Die Tagung sucht und bietet Antworten auf Fragen wie: Welche Bedeutung hat die Energiestrategie 2050 des Bundes für die Fenster- und Fassadenbranche? Wie sieht das smarte Fenster aus? Wie gestaltet sich die Fenstermontage in Zukunft? Wie sicher sind zeitgemässe Fenster? Die diesjährige Podiumsdiskussion thematisiert die Chancen und Risiken der Digitalisierung in der Fensterbranche.

Hochkarätige Referierende aus der Schweiz und dem Ausland geben einen vertieften Einblick u.a. zu den Themen Konstruktion, Montage und Fertigung, Einbruchsschutz, Vertrags- und Schadensfragen sowie digitale Vernetzung.

Im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag findet die Generalversammlung des Schweizerischen Fachverbands Fenster und Fassaden FFF statt. Abgerundet wird der Tag durch die windays-Abendveranstaltung, die einen gemütlichen Austausch verspricht. Umrahmt wird der Anlass von der Schlangenfrau Nina Burri.

Wissenschaftlicher Erfahrungsaustausch dank Partnerschaften
Die neunten windays werden mit der Unterstützung der folgenden Organisationen durchgeführt:

  • Cedotec (Centre dendrotechnique)
  • Fédération Romande des Entreprises de Charpenterie, d'Ébénisterie et de Menuiserie FRECEM
  • Messe Nürnberg, FENSTERBAU FRONTALE
  • Gebäudehülle Schweiz
  • Holzforschung Austria
  • Menuiseries 21
  • RAL-Gütegemeinschaft Kunststoff-Fensterprofilsysteme e.V. (GKFP)
  • Schweizerischer Fachverband Fenster- und Fassadenbranche FFF
  • Schweizerisches Institut für Glas am Bau (SIGAB)
  • Schweizerische Zentrale Fenster und Fassaden SZFF
  • Sicheres Wohnen Schweiz

Begleitende Fachausstellung
Nebst den Referaten und der Podiumsdiskussion findet auch eine Fachausstellung statt. Informationen zur Buchung von Ausstellungsplätzen finden sich unter www.windays.ch. Die Fachausstellung bietet den Teilnehmenden eine ideale Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Networking bei den Ausstellern aus der Fenster-, Fassaden- und Zuliefererindustrie.

Veranstaltungsort
Kongresshaus Biel/Bienne

Veranstalterin
Berner Fachhochschule
Architektur, Holz und Bau
Solothurnstrasse 102, CH-2504 Biel/Bienne

www.windays.ch

Trägerin
EnergieSchweiz

Hauptsponsoren der Veranstaltung
Karl Bubenhofer AG | Poesia AG | SFS unimarket AG

Co-Sponsoren
HOPPE AG | m.p.network GmbH | Sägerei Trachsel AG

Kaffee-Sponsoren
3E Schweiz AG | Sika Schweiz AG


Bilder

 

  
Bild 1. Publikum an den windays 2017


Bild 2: Begleitende Fachausstellung 2017


Bild 3. Christoph Rellstab begrüsst zu den 8. windays 2017.

Bild 4. Titelbild der Veranstaltung.

 

Weitere Auskünfte erteilt:
Berner Fachhochschule
Architektur, Holz und Bau
Sekretariat Weiterbildung
Telefon +41 32 344 03 30
E-Mail windays(at)bfh.ch

 

Kurse Fensterbau

Die Berner Fachhochschule und der Schweizerische Fachverband Fenster- und Fassadenbranche (FFF) bieten auch 2019 gemeinsam Weiterbildungskurse im Fensterbau an:

Fensterbauer/in FFF Grundkurs 1 + 2 (14.–18. Januar 2019, 4.–8. März 2019)
Bauphysik und Statik im Fensterbau (5.–6. April, 17.–18. Mai, 23.–24. August 2019)
AVOR im Fensterbau (13.–15. Juni, 5.–7. September, 4.–5. Oktober 2019)
Kalkulation im Fensterbau (Herbst 2019)

Weitere Informationen zu allen Kursen unter: ahb.bfh.ch/fensterkurse

https://www.ahb.bfh.ch/fensterbau

https://www.ahb.bfh.ch/fensterbau

 

Departement Architektur, Holz und Bau der Berner Fachhochschule

Das Department Architektur, Holz und Bau der Berner Fachhochschule BFH zählt zu den führenden Schweizer Hochschulen. Mit dem umfassenden Bildungsangebot sowie der starken Ausrichtung auf die angewandte Forschung und Entwicklung gilt das Departe­ment als Kompetenzzentrum für die Holz- und Baubranche. Das Bildungsangebot der BFH aus dem Bereich Holz ist in der Schweiz einzigartig. Bachelor- und Masterausbildung werden ergänzt durch die Höhere Fachschule Holz Biel, die an das Departement angegliedert ist. Das Institut Holzbau, Tragwerke und Architektur befasst sich im Bereich der Gebäudehülle und ihrer angrenzenden Bauteile unter anderem mit konstruktiven, statischen, bauphysikalischen und fertigungstechnischen Fragestellungen. Die Forschenden entwickeln und optimieren gemeinsam mit Projektpartnern Produkte und Systeme in den Bereichen transparente Fassaden, Fenster und Türen. Der Bereich ist nach der internationalen Norm EN ISO 17025 akkreditiert und notifizierte Prüfstelle für Fenster und Türen.