MAS Denkmalpflege und Umnutzung

Im Bauwesen verlagern sich die Aufgaben vom Neubau auf das Erhalten und Umnutzen. Die Probleme von Denkmalpflege und Umnutzung verlangen das Verständnis von Systemen. Gefragt sind deshalb integrales Denken und Handeln. Der berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang ist modular aufgebaut und dauert mindestens zwei Jahre. Die Module können auch einzeln besucht und abgeschlossen werden. Mit der Wahl der Module bestimmen die Studierenden die Studienintensität und die Schwerpunkte selbst. Für den MAS erforderlich sind 15 Module.

Ziele
Der MAS bereitet Sie auf den verantwortungsbewussten, behutsamen und
schonenden Umgang mit der gebauten Umwelt vor. Er führt Sie in einen breiten
Fächer von Arbeitsfeldern im Bereich der Denkmälerpflege ein.

Inhalt

  • Rechtliche und planerische Steuerung
  • Materielle Konservierung
  • Restaurierung
  • Wirtschaftliche Sicherung durch Nutzung

Zielpublikum
Angehörige der Berufsgruppen Architektur, Denkmalpflege und Kunstgeschichte mit Hochschulabschluss. In Ausnahmefällen ist eine Aufnahme «sur Dossier» möglich.

Nächste Module
Steine und Mörtel D5 Start 15.09.2017
Denkmalpflege an Bauten des 20. Jahrhunderts D15 Start 20.10.2017
Historische Tragwerke D26 Start 24.11.2017
Holz und Holzbau D14 Start 5.1.2018
Grundkurs / Ethik D1 Start 9.2.2018
Gartendenkmalpflege D11 Start 16.3.2018
Workshop Terra Vecchia / Bordei (TI) D29 Start 28.5.2018
Fenster und Glasmalerei D12 Start 8.6.2018
Denkmalrecht J1 Start 10.8.2018
Praktische Denkmalpflege D3 Start 14.9.2018
Raumplanung und Denkmalpflege D30 Start 19.10.2018
Schweizer Architektur vor 1918 D23 Start 23.11.2018


Kursbeginn
Alle fünf Wochen 
Ein Modul dauert fünf Wochen. Die Module finden nacheinander statt.

Kurstag
Freitag

Ort
Berner Fachhochschule
Pestalozzistrasse 20
Burgdorf

Kosten
CHF 1200.- pro Modul. Ein Modul kann auch einzeln besucht werden.
Die Kosten für die MAS-Abschlussarbeit betragen CHF 1800.-.

ETCS-Punkte
60 resp. 3 ECTS pro Modul

Leitung
PD Dr. Dieter Schnell
dieter.schnell(at)bfh.ch 

Beratungsgespräch
Die Wahl der passenden Weiterbildung ist ein wichtiger Schritt in Planung der eigenen Berufskarriere. Im Rahmen eines individuellen Gesprächs beantworten Ihnen die jeweiligen Studienleiter gerne Ihre Fragen und klären mit Ihnen die persönlichen Voraussetzungen ab.
Anmeldung

Öffentlicher Kurstag
An einem öffentlichen Kurstag haben Sie die Gelegenheit, den Unterricht mitzuerleben, und die Studiengangleitung, Dozierende und Studierende persönlich kennenzulernen. Der nächste öffentliche Kurstag findet am 20. Oktober 2017 statt.
Informationen und Anmeldung: wb_bu.ahb(at)bfh.ch

Anerkennung Module des CAS Gartendenkmalpflege der Hochschule für Technik Rapperswil
Es besteht eine Vereinbarung zur gegenseitigen Anerkennung von denkmalpflegerischen Studienleistungen mit dem CAS Gartendenkmalpflege der Hochschule für Technik Rapperswil. Modulbesuche der beiden Lehrgänge werden gegenseitig anerkannt. Bitte wenden Sie sich für die Absprache an die entsprechende Studienleitung.

Auskunft
Sekretariat Weiterbildung Burgdorf
Telefon +41 34 426 41 01
E-Mail wb_bu.ahb(at)bfh.ch 
ahb.bfh.ch/masdenkmalpflege