Gemeinsam zum Ziel

Unsere Institute sind eng verbunden mit der Wirtschaft und auf die Praxis ausgerichtet – mit dem Ziel, innovative Lösungsansätze für die Herausforderungen der Branche zu entwickeln. Sie unterscheiden sich in der Betrachtungsebene: der Werkstoff, das Bauwerk, die gebaute Umwelt. Dieser Aufbau ermöglicht eine verstärkte Interdisziplinarität zwischen Architektur, Holz- und Bauingenieurwesen.

Unsere Forschungsteams bearbeiten Problemstellungen aus der Praxis und suchen nach wissenschaftlich fundierten Lösungen. Wir stehen in engem Kontakt mit KMU und der öffentlichen Hand. Mit praxisorientierten Weiterbildungsveranstaltungen sichern wir den Wissens- und Technologietransfer in die Wirtschaft. Wir haben eine enge Verbindung zu unseren Partnern und verfügen über ein umfassendes Verständnis ihrer Bedürfnisse.

Interne Zusammenarbeit

Die starke Verbindung zwischen Lehre und Forschung erlaubt es uns, eine zukunftsorientierte Ausbildung unserer Studierenden zu künftigen Kaderpersonen sicherzustellen.

Bachelor of Arts in Architektur
Bachelor of Science in Holztechnik
Bachelor of Science in Bauingenieurwesen
Höhere Fachschule Holz Biel
Weiterbildung

Die Forschung und Entwicklung ist zudem eng verknüpft mit unseren konsekutiven Masterausbildungen. Unsere Institute bilden das Fundament der Masterstudiengänge. Die Masterstudierenden werden in Forschungsprojekte und Forschungsteams integriert. Wir bieten folgende Masterstudiengänge an:

Master of Arts in Architektur 
Master of Science in Holztechnik
Master of Science in Engineering

Nationale Zusammenarbeit

Wir planen, koordinieren und realisieren Projekte über unsere Standortgrenzen hinweg. Deshalb bauen wir Brücken zwischen Wirtschaft, Forschung und Forschungsförderung in der Schweiz.

Brücken bauen heisst, dass wir uns vernetzen – mit anderen Schweizer Fachhochschulen, mit Institutionen im Hochschul- und Universitätsbereich und mit der Wirtschaft.

Dieses Bündeln der Kräfte führt uns direkter zu neuen Erkenntnissen, Produkten und Technologien oder macht Forschung in manchen Fällen überhaupt erst möglich.

Wichtige Instrumente in dieser Zusammenarbeit sind das Swiss Wood Innovation Network S-WIN und das KMU Zentrum Holz
Swiss Wood Innovation Network S-WIN
KMUZentrum Holz

Unsere Partner in der Schweiz:

Forschungsinstitute
Wirtschaft
Öffentliche Hand
Netzwerke

 

 

Internationale Zusammenarbeit

Wir sind international vernetzt – für Forschunsprojekte und Dienstleistungen. Die Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern ist uns wichtig.

Internationale Forschungsprojekte gemeinsam mit Universitäten, Instituten und Wirtschaftspartnern aus verschiedensten Ländern sowie internationale Beratungstätigkeiten sind wichtige Aktivitäten unseres Forschungsteams.

Projekte mit Schwellen- und Entwicklungsländern
Spezielle Beachtung schenken wir der Zusammenarbeit mit Schwellen- und Entwicklungsländern. Das dafür zuständige Center for Development and Cooperation CDC befasst sich insbesondere in der Architektur, im Bauingenieurwesen und in der Holztechnik mit Projekten der Entwicklungszusammenarbeit.
Center for Development and Cooperation CDC

Unsere internationalen Partner:

Forschungsinstitute
Wirtschaft
Öffentliche Hand
Netzwerke

 

 

 

print

Kontakt

Berner Fachhochschule
Architektur, Holz und Bau
Forschung und Entwicklung
Solothurnstrasse 102
Postfach 6069
2500 Biel/Bienne 6
 +41 32 344 03 41
fe.ahb(at)bfh.ch