Kompetenzbereich Holz- und Oberflächenbehandlung

Wir entwickeln Lösungen zur Oberflächenbehandlung und Modifikation von Holz für den Innen- und Aussenbereich. Weitere Arbeitsschwerpunkte sind holzanatomische Untersuchungen und physikalische Analysen. In der praxisorientierten Forschung suchen wir nach Möglichkeiten zur Entwicklung und Optimierung von neuen Werkstofftechnologien, Beschichtungen und Prozessen.So entwickeln wir beispielsweise selbst reinigende Oberflächen und UV-Schutz-Systeme für Holzfassaden oder nutzen die UV-Technologie zur Aushärtung von Beschichtungen. In der angewandten Grundlagenforschung versuchen wir durch den Einsatz von Biokomponenten,das Holz zu modifizieren und somit Alternativen für einen ökologischen Holzschutz bereitzustellen.

Im Rahmen unserer Forschusngstätigkeit befassen wir uns mit derumweltfreundlichen Beschichtung von Holz und Holzwerkstoffenbasierend auf der Pulvertechnologie sowie mit der Härtung vonLacksystemen durch den Einsatz von LED Dioden. Wir entwickelnneue Modifizierungsprozesse von Holz mit biologischen Wirkstoffenund suchen nach Lösungen für einen dauerhaften UV-Schutzvon Holzoberflächen im Aussenbereich. Durch den Einsatz modernerMikroskopiertechniken beurteilen wir die Verteilung vonPolymeren im Holz und ermöglichen somit die Entwicklung vonhochfesten Verklebungen bei Laubholz. Mit Hilfe der Plasmatechnologiesteuern wir ausgewählte Oberflächeneigenschaften undunterstützen dadurch die Herstellung dauerhafter Holzbeschichtungen.

Unser Servicangebot umfasst die physikalische Charakterisierungund Analyse von Holz und Oberflächen sowie die Bestimmung vonEigenschaften im Nano-, Mikro- und Makrobereich. Durch unseretechnische Ausstattung und das Wissen unserer Mitarbeitendenist es möglich, Eigenschaften wie Rauigkeit, Oberflächenspannung,Haftung, Rissentwicklung und Härte von Materialien zu messen.Wir sind spezialisiert auf die Strukturanalyse von Holz zur Bewertungvon anatomischen und physikalischen Parametern. Weiterführen wir Prüfungen zur Bewertung der biologischen Beständigkeitvon Holz und Holzwerkstoffen aus.

Holz- und Oberflächenbehandlung
Unser Dienstleistungsangebot reicht von klassischen Normprüfungen bis hin zu Entwicklungen und Optimierungen von neuen Werkstofftechnologien und Prozessen sowie Expertisen. Themenbereiche im Oberflächenlabor sind unter anderem Prüfungen an Beschichtungsstoffen und an ausgehärteten Oberflächen, Anwendung neuer Lacksysteme sowie Lackapplikation und -trocknung.
Fact Sheet Oberflächenlabor Innen
Fact Sheet Oberflächenlabor Aussen

Mikroskopie
Im Bereich Mikroskopie werden Werkstoffstrukturen und Oberflächen im Mikro-Bereich analysiert und ausgewertet. Diese Fachkompetenzen kommen unter anderem im Bereich der Holzanatomie und der Oberflächentechnik zum Einsatz.
Fact Sheet
Kompetenzbereich Holz- und Bauklebstoffe

Holz- und Oberflächenbehandlung

 Applikationsgeräte:

  • Laborgiessmaschine, Laborwalzmaschine
  • Pulverlackieranlage (Applikation, Aushärtung, Konditionierung)
  • Hartwachsapplikation 

Lackiertrommel für Kleinteile Trocknungssysteme:

  • Düsentrockner
  • Elektrische IR-Strahlereinheit
  • UV-Strahlereinheit für transparente und pigmentierte Lacke

Prüfgeräte:

  • Klimatisiertes Prüflabor
  • Klimakammern
  • UV- und Xenon-Bewitterungsbestände
  • Taber Abraser (Abriebprüfungen)
  • Ultraschall-Schichtdickenmessgerät
  • Ritzprüfgerät
  • Gitterschnittgerät
  • Software zur Erfassung und Auswertung von Messungen

Mikroskopie

Mikroskope, Software:

  • Auf- und Durchlichtmikroskop 25–500x Leica DMLM
  • Elektronenmikroskop: 20–10000x Hitachi (ESEM) T1000
  • Stereolupe 10–115x Leica MZ16
  • Stereolupe 6.4–40x (JM1000)
  • Digitale Bildauswertung
  • Fluoreszenzlichtquelle

Probenvorbereitung:

  • Einbettvorrichtung
  • Schleifgerät- und Poliergerät
  • Schlittenmikrotome zur Herstellung von Dünnschnittpräparaten
  • Besputterungseinheit (gold-palladium)

 

 

UV-Selbstschutz von Holzoberflächen durch Cellulosefasern

Unter Einwirkung von Sonnenlicht und Niederschlag werden Holzoberflächen oftmals rau und verfärben sich. Im Mittelpunkt des Projekts stehen die Möglichkeiten, die Verwitterungs-erscheinungen von Holz zu verhindern und so Holz gegenüber anderen Werkstoffen im Aussenbereich wettbewerbsfähiger zu machen.
Mehr Informationen

Beschichtungen für Holzfassaden

Fassaden aus Holz unterliegen im Verlauf ihrer Nutzungsdauer vielfältigen Einflussfaktoren. Mit Hilfe von Beschichtungssystemen ist es möglich, die Oberfläche des Holzes zu schützen und einem frühzeitigen Abbau entgegenzuwirken. Untersucht wird die geringere Beständigkeit gegenüber einem mikrobiologischen Befall von neuartigen, wasserbasierten Systemen, die durch ihre gute Wetterbeständigkeit überzeugen.
Fact Sheet

print

Kontakt

Berner Fachhochschule
Architektur, Holz und Bau
Leiter Kompetenzbereich 
Holz- und Oberflächenbehandlung
Prof. Dr. Thomas Volkmer
Solothurnstrasse 102
Postfach 6069
2500 Biel/Bienne 6
T +41 32 344 03 46
thomas.volkmer(at)bfh.ch