Home > BFH-AHB > News

Mineralische Kristalle machen Holz widerstandsfähiger gegen Feuer, Pilze und Licht

29.06.2017
So zahlreich die Vorteile von Holz Werkstoff auch sind: Holz brennt, ist nicht lichtstabil und anfällig gegenüber Pilzbefall. Forschende der Berner Fachhochschule BFH haben nunzusammen mit Partnern aus der Wirtschaft einen Weg gefunden, Holz mit mineralischen Kristallen anzureichern und so widerstandsfähiger zu machen.


Holz wird mit leicht löslichen Salzen getränkt, die in der Holzstruktur Kristalle bilden. Die Kristalle verbleiben dauerhaft im Holz und machen es widerstandsfähiger.


Die Resultate sind vielversprechend. Versuche mit einheimischen Holzarten wie Buche, Tanne und Kiefer zeigten, dass die Kristalle im Holz dessen Entflammbarkeit deutlich verringern und sich das Feuer an der Oberfläche weniger ausbreiten kann.

Zudem können sich Mikroorganismen wie holzstörende Pilze aufgrund der neuen Holzstruktur schlechter einnisten und die erhöhte UV-Stabilität macht das Holz beständiger gegen Witterungseinflüsse.

Der mittlerweile zum Patent angemeldete Prozess eröffnet Industriepartnern zahlreiche Möglichkeiten zur Entwicklung neuer Produkte. In Zukunft können so beispielsweise witterungsbeständigere Fassaden oder feuerresistente Bauteile für den Innenbereich produziert werden.

Beitrag spirit Biel/Bienne
Kompetenzbereich Holz- und Oberflächenbehandlung

Kontakt
Dr. Thomas Volkmer
Professor für Werkstoff- und Oberflächentechnik
Leiter Kompetenzbereich Holz- und Oberflächenbehandlung, BFH
thomas.volkmer(at)bfh.ch 

print

we are social