Home > BFH-AHB > News

Innovation School Sprungbrett in der grünen Hauptstadt Europas

10.06.2016
Ljubljana wurde für ihre Anstrengungen in den Bereichen Umweltschutz und Nachhaltigkeit von der EU zur „Grünen Hauptstadt Europas 2016“ gekürt. Die Innovation School Sprungbrett steht ebenfalls im Zeichen der Nachhaltigkeit, deshalb war die Austragung der internationalen Studierendenkonferenz vom 8. – 14 Mai 2016 in der slowenischen Hauptstadt sehr passend.




Eine autofreie Innenstadt, Fahrräder und Elektroshuttles für Touristen sowie ein Grünflächenanteil von 75 Prozent machen Ljubljana für die EU zur Grünen Hauptstadt Europas 2016. Es war also kein Zufall, dass sich Anfang Mai im Rahmen der Innovation School Sprungbrett junge Fachleute aus sechs Ländern in der slowenischen Hauptstadt trafen, um ihre Thesis-Arbeiten im Bereich der nachhaltigen Forst- und Holzwirtschaft zu diskutieren. Die 28 Arbeiten beschäftigten sich unter anderen mit folgenden Themen:

  1. Qualitätsbewertung von stehenden Bäumen in einem nachhaltig bewirtschafteten tropischen Regenwald
  2. Waldbauliche Instrumente zur natürlichen Regeneration der Douglasie (Pseudotsuga menziesii)
  3. Marktpotenziale von schnellwachsenden Pflanzen am Beispiel von Sengon
  4. Evaluation verschiedener Holzwerkstoffe, Materialstärken und Konstruktionen zur Reduktion des Materialeinsatzes in der Elementgrundkonstruktion von Küchenmöbeln
  5. Klassenzimmer überdenken durch das Design von Ausbildungsmöbeln (Mobil Unit School Easygoing (MUSE) Projekt)
  6. Zusammensetzungen aus Holzabfällen und Schälfurnier
  7. Traditionelle Holzgebäude in Bosanska Krajina
  8. Nachhaltiges Design (Prozesse zur Auswahl nachhaltiger Bausysteme und Materialien wie z.B. Böden, Oberflächen, Wandabdeckungen, Möbel und Decken)

Zudem sind zwei Praxisprojekte geplant: vom 25 September – 1.Oktober 2016 in Russland zu den Themen Holzschutz, Holzkonstruktion und Landschaftsarchitektur sowie vom 30.Oktober – 5. November 2016 in Serbien zu den Themen Design von Holzprodukten und Sägerei/Holztrocknung.

 

Innovation School Sprungbrett
Die Innovation School Sprungbrett wird vom Center for Development and Cooperation CDC organisiert und fördert den Wissensaustausch zwischen jungen Fachkräften aus neun Hochschulen und sechs Ländern im Bereich der nachhaltigen Forst- und Holzwirtschaft. Sie erhöht deren Chancen auf dem Arbeitsmarkt, stärkt die Kooperation zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft und trägt zum besseren Verständnis zwischen Ländern, Ethnien und Religionen bei. Das Projekt wird von der Stiftung Mercator Schweiz und der Schweizerischen Eidgenossenschaft unterstützt und gefördert.

     

print

we are social