Home > BFH-AHB > News

Forschungsprojekt «Gebäudeerneuerung Oberwallis» bewilligt

31.05.2018
Das Projekt «Gebäudeerneuerung Oberwallis» wurde von Innosuisse, der Schweizerischen Agentur für Innovationsförderung (früher Kommission für Technik und Innovation KTI) bewilligt. Das Projekt hat zum Ziel, die Sanierung von historisch wertvollen Gebäude in Walliser Dorfkernen zu vereinfachen und so den Erhalt und die erneute Nutzung der Gebäude sicherzustellen. Dies wird einerseits erreicht durch effizientere Planungs- und Bewilligungsprozesse sowie andererseits durch standardisierte technische Musterlösungen.

 

Um einen Zerfall dieser einmaligen Gebäudesubstanz zu verhindern, müssen potenzielle Bauherren für eine Aufwertung der Gebäude motiviert werden. Um dies zu gewährleisten, wird im Projekt der gesamte Bauprozess auf zwei Ebenen optimiert: 

  • Auf Prozessebene werden die Planungs- und Bewilligungsprozesse in Koordination mit den Gemeinden und Behörden vereinfacht und vereinheitlicht. 
  • Auf der Technikebene werden standardisierte, abgesicherte Musterlösungen erarbeitet, die den Anforderungen an die statisch konstruktive sowie energetische Ertüchtigung, die Erdbebensicherheit und den Brand- und Schallschutz gerecht werden. 

Die Lösungen vereinfachen die Gestaltung sowie die Umsetzung der Umbauvorhaben, ohne die Konstruktion oder die architektonische Qualität zu beeinträchtigen.

Die Anpassungen an heutige Wohnstandards ermöglichen ein Wohnen in den wertvollen Dorfkernen und tragen zum Ausbau des Geschäftsfelds Umbauten/Sanierungen der Projektpartner bei. Ebenso werden sie positive Auswirkungen auf den Tourismus und weitere Wirtschaftszweige haben. Die nationalen Partner stellen sicher, dass die entwickelten Lösungen über die Grenzen des Wallis auf andere Regionen der Schweiz übertragen werden.

Dauer: 29 Monate
Umfang: total 1.2 Mio CHF
Projektverantwortlich: Andreas Müller, andreas.mueller(at)bfh.ch
Partner: 12 regionale Partner aus dem Oberwallis, organisiert in einer ARGE sowie fünf nationale Partner (Fisolan AG, JOMOS Brandschutz AG, Fermacell GmbH, Pavatex SA, SIGA Cover AG)

Innosuisse
Schweizerische Agentur für Innovationsförderung, in Kraft seit Januar 2018. Innosuisse hat die Funktion der Kommission für Technik und Innovation KTI übernommen. Innosuisse unterstützt angewandte Forschungsprojekte mit finanzieller Förderung.
www.innosuisse.ch

 

 

print

we are social