Die Berner Fachhochschule BFH pflegt zahlreiche Partnerschaften mit ausländischen Hochschulen und Universitäten. Besonders erfolgreich ist die Kooperation mit der Chiba University of Horticulture in Tokio, Japan. Bereits seit einigen Jahren tauschen japanische und schweizerische Studierende für einige Wochen untereinander den Vorlesungssaal und begeben sich auf eine abenteuerliche Reise in ein fernes Land.

Studierenden-Austausch mit Japan

Egal ob Outgoing oder Incoming – allen ist gemein, dass sie bereits in jungen Jahren ein weit verzweigtes Netzwerk aufbauen können und Kontakte fürs Leben schaffen.
Sind sie auch interessiert?
Melden Sie sich im unserem International Relations Office.

Dieses Jahr wurde erstmals bis zu vier Architektur-Studierenden der Berner Fachhochschule die Möglichkeit geboten, im Rahmen der SummerSchool* für drei Wochen nach Tokio zu reisen. Die Chiba University organisiert die Kurse und bestimmt die Themen. Die anderen Kursteilnehmer stammen aus Japan oder Übersee und studieren an der Chiba University. Schweizer Studierende werden je nach Grundlage mit einem Stipendium von Japan unterstützt, sodass das Erlebnis des Auslandaufenthalts unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten der jungen Leute steht.

Im Jahr 2012 traten Raoul Müller, Michael Aeberhard und Dominik von Aesch (alle Studenten Bachelor Architektur) die Reise nach Japan an. Für sie stand das Kennenlernen einer fremden Kultur im Vordergrund. «Durch die Arbeit in einem multikulturellen Projekt lernten wir viel für unsere berufliche Zukunft und verbesserten unsere Teamfähigkeit,» erinnern sich Michael Aeberhard und Dominik von Aesch. So haben Auslandaufenthalterinnen und Auslandaufenthalter einen schnelleren Zugang zu fremden Sprachen, Kulturen und bisher unbekannten Arbeitsweisen was im Studium zweifellos ein Vorteil ist. Auch persönlich entwickeln sich die Teilnehmenden weiter. Die Eindrücke verhelfen dazu, eigene Arbeitsweise zu verändern und sich von der fremden Architektur inspirieren zu lassen. Das persönliche und direkte Erleben der Architektur ist viel wertvoller, als in Büchern oder im Internet darüber zu lesen.

 
Dominik von Aesch, Raoul Müller und Michael Aeberhard (v.l.n.r.)

* SummerSchool: Während der Vorlesungsfreien Zeit im Sommer bietet die BFH verschiedene Kurse zu weiterführenden Themen rund um das Studium an. Mit diesen Sommerkursen können sich die Studierenden einige ECTS-Punkte dazu verdienen.

Im Oktober und November 2012 begrüssten wir die Gast-Stipendiatin Ying Zhao in der Schweiz. Die Master-Studentin mit dem Forschungsschwerpunkt «Management of Urban and Landscape Planning» bereist von der Schweiz aus auch verschiedene Europäische Länder (und interviewte Architekten, Planer und andere Master-Studierende), um Material für ihre Arbeit zu sammeln. Während ihres Aufenthaltes untersucht sie die schweizerische Planungspraxis, mit Augenmerk auf Gestaltungsplanverfahren, Testplanungen und kollaborativer Planung. Diese wird danach reflektiert und verglichen mit Fallbeispielen in Nord- und Südeuropa. Ziel ist eine Fach-Publikation gemeinsam mit der japanischen Universität.

Entstanden ist der Austausch durch die Empfehlung des Japanischen Professors Isami Kinoshita. Er steht in persönlichem Kontakt zu Hans Binder, Professor der BFH-AHB. Frau Ying Zhao hat während der SummerSchool* in Tokio Schweizer Austauschstudenten persönlich kennen gelernt und erste Kontakte hergestellt. Mit Hilfe eines Austauschstudenten fand Frau Zhao in der Schweiz ein Zimmer in einer Berner Wohngemeinschaft. Dort wurde sie für die Zeit ihres Aufenthalts herzlich aufgenommen.

Sie fühle sich wohl in der Schweiz, meinte Ying Zhao. Besonders fasziniert habe sie die Natur, der öffentliche Verkehr sowie das Essen. Der Studierendenaustausch sei für sie nicht nur fachlicher Natur. «Der kulturelle Austausch hinterlässt tiefschürfende Eindrücke. Man lernt sich während einem Auslandaufenthalt von einer anderen Seite kennen, muss schon mal über seinen Schatten springen und Durchhaltevermögen beweisen,» sagt Ying Zhao. 


Ying Zhao

 * SummerSchool: Während der Vorlesungsfreien Zeit im Sommer bietet die BFH verschiedene Kurse zu weiterführenden Themen rund um das Studium an. Mit diesen Sommerkursen können sich die Studierenden einige ECTS-Punkte dazu verdienen.

print

Kontakt Internationales

Simone Kunz
Pestalozzistrasse 20
3400 Burgdorf
Telefon +41 34 426 42 34
E-Mail international.ahb(at)bfh.ch