Home > Bau > Berufsbild

Berufsbild

Was macht eigentlich ein Bauingenieur, eine Bauingenieurin?

Die Arbeit von Bauingenieurinnen und Bauingenieuren ist prägend und gestaltend für unsere Lebenswelt – sie bauen Wohn- und Geschäftshäuser, Fabriken, Strassen, Bahnhöfe, Tunnel und Abwasserreinigungsanlagen, Flughäfen und Kraftwerke. Ein wichtiges Arbeitsfeld ist die Gestaltung des Lebensraumes, zum Beispiel bei der Renaturierung von Gewässern oder bei der Erarbeitung von Gefahrenkarten.
Auch im Bauen läuft ein rasanter technischer Fortschritt, besonders im Hinblick auf Klima- und Umweltschutz sind Bauingenieure gefordert. Aus dem „einfachen“ Bauen ist komplexes Entwickeln, Planen und Verwerten geworden. Der Lebenszyklus von Gebäuden und Anlagen rückt in den Mittelpunkt. Das bedeutet für den Bauingenieur, die Bauingenieurin neue Aufgaben in der Projektentwicklung, in der Finanzierung und in der Gebäudetechnik zu übernehmen.

  • Tragwerke:  Bauingenieure und Bauingenieurinnen konstruieren und berechnen Tragwerke von Hochbauten, Brücken und Infrastrukturanlagen. Neben Stahlbeton-, Stahl- oder Holz werden zunehmend auch neue Baustoffe wie  Kohlefasern und textile Fasern eingesetzt.
  • für den Lebenszyklus von Gebäuden: Gebäude und Städte unterliegen einem natürlichen Alterungsprozess. Durch das Erkennen architektonischer, baulicher und denkmalpflegerischer Qualitäten können innovative Lösungen zur Optimierung der Gebäude entwickelt werden, um die heutigen Komfort- und Nutzungsansprüche zu erfüllen.
  • Geotechnik und Naturgefahren:  Die Bauingenieurin, der Bauingenieur ist ein Experte für erdberührende oder unterirdische Bauwerke und für Naturereignisse wie Rutschungen, Lawinen oder Steinschlag. Baugruben und Grundwasserabsenkungen sind tägliche Aufgaben im Hoch- und Infrastrukturbau.
  • Wasserbau:  Bei Wasserbau-Projekten wird immer ein Bauingenieur, eine Bauingenieurin mit umfassenden hydrologischen Kenntnissen federführend sein. Energiegewinnung, die Renaturierung von Gewässern und der Hochwasserschutz sind aktuelle Schwerpunkte im modernen Wasserbau.
  • Siedlungswasserwirtschaft: Der Bauingenieur, die Bauingenieurin bearbeitet Projekte in den Bereichen Trinkwasserversorgung, Siedlungsentwässerung und Abwasserreinigung. Dazu gehören u.a. generelle Planungen, Neubauten und Renovationen von Anlagen (z.B. Reservoire, Pumpwerke, Regenbecken) sowie der Ausbau und die Optimierung von Netzen der Wasserversorgung und der Kanalisation.
  • Verkehrsinfrastrukturbereich:  Wir bearbeiten Projekte im Strassenbau, Bahnbau und Flugplatzbau. Aktuelle Schwerpunkte liegen in der Funktionstüchtigkeit der Strasseninfrastruktur, der Verträglichkeit und der Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer. Gleichzeitig bieten die Schnittstellen zu den obengenannten Bereichen als auch Themen wie neue Mobilitätsformen oder Verkehrsplanung spannende Herausforderungen.


Wege zum Bauingenieur, zur Bauingenieurin:

Grundstudium Bachelor of Science in Bauingenieurwesen: 3 Jahre Vollzeit, 4 Jahre Teilzeit
Vertiefungsstudium Master of Science in Engineering (MSE): 1.5 Jahre Vollzeit, 3 Jahre Teilzeit

print

Kontakt

Berner Fachhochschule
Fachbereich Bauingenieurwesen
Pestalozzistrasse 20
Postfach 1058
3401 Burgdorf
T +41 34 426 41 41
office.ahb(at)bfh.ch